jons Warén-Welt: Lexikon zu den einzelnen Geschichten
Personen für „Tatjana“, 2280

Für „Tatjana“ relevante Figuren, Stand 2280/81 TG

jons Warén-Welt: Lexikon zu den einzelnen Geschichten
Personen für „Tatjana“, 2280

Für „Tatjana“ relevante Figuren, Stand 2280/81 TG

Mitglieder der Besatzung der OOS 15-38 Tatjana

Mitglieder der Besatzung der OOS 15-38 Tatjana

Hal Engstörm (*): Kommandant
Pete Yali (*): Techniker & Pilot
Katharina Brauer (* 2253): Pilotin
Inéz Cartena (* 2257): Arzt-Praktikantin
Julian Kalowetzki (* / † 2280):
Azo Jahel (* / † 2280):

Inéz Cartena

Inéz Cartena

Inéz Cartena wurde am 30. August 2257 in Florida geboren. Sie ist das einzige Kind von Sylvia Cartena (Norwegerin) und ihres Mannes Alberto (Peruaner). Ihr Vater inspirierte sie dazu, Ärztin zu werden. In der Anfangsphase ihrer Ausbildung war Inéz Cartena als Schwester beim Sparik-Einsatz dabei: Sie betreute ab 15. 3. 2276 Verletzte auf der Station Santiago. Am 20. 7 . 2279 ist sie beim Start der OOS 15-38 Tatjana als Praktikantin der Medo-Abteilung an Bord – es ist ihr erster Langstreckenflug.

Katharina Brauer

Katharina Brauer

Katharina Brauer wurde am 21. 9. 2253 in Deutschland geboren. Sie wuchs in Dresden auf. Ende Juni 2271 beendete sie die Schule und begann Anfang September ein Biologiestudium in München.

Wie die meisten Leute verfolgte sie die Fernsehserie „Einsatzflotte Raumsicherheit“; allerdings ohne so etwas wie Fan-Interessen zu entwickeln. Deshalb überraschte es sie auch, als sie bei einem Besuch zu Hause in Dresden plötzlich Philip Mikels begegnete. Das Treffen führte zu einem One-Night-Stand, in dessen Folge am 28. 2. 2275 die Zwillinge Phil und Michaela geboren werden. Bizarrer Weise schlägt bei dem Jungen deutlich das afroamerikanische Erbe des Vaters durch, das Mädchen ist optisch ganz Mitteleuropäerin.

Katharina legte nur eine kurze Studienpause ein, setzte dann das Studium als Fernhörerin fort. So konnte sie sich etwas um die Kinder kümmern, die in der Hauptsache allerdings von ihrer Großmutter betreut werden.

Nach dem Studienende wurde sie von der Zivilen Einsatzflotte für den Sparik-Fall rekrutiert. Sie war bei den maßgeblichen Einsätzen als Biologin im Einsatz. Zum selben Einsatzteam gehörten Tomasz McMay und Frank Brown, sowie die Biologin Evelyn Engel, die im Ergebnis der Arbeit an Bord starb. Nach einer nötigen Quarantänezeit endete am 30. 6. 2276 der Einsatz des Teams mit der Rückkehr zur Erde. Während dieses Rückfluges wurden Brauer und McMay ein Paar.

Nach dem Sparik-Einsatz absolvierte Katharina Brauer eine Grundausbildung zum OOS-Piloten. Einen Monat nach Abschluss brach sie zu einem erneuten Einsatz – nach Antipluto – auf. Sie ersetzte dabei den kurzfristig erkrankten Ricardo Thomas, so dass sie mit Jon Donald unterwegs war. Das zweite Team bei diesem Einsatz bestand aus Frank Brown und Tomasz McMay.
Anschließend absolvierte Katharina Brauer diverse Weiterbildungen in Sachen OOS-Pilot, die sie für den Einsatz auf Fernreiseschiffen (also auch Forschungsschiffen) befähigen. Im Juli 2279 geht sie mit dem Kartografierungsschiff Tatjana als Copilot auf Reisen.

21.o9.2253 – geboren in Deutschland
28.o6.2271 – Schulabschluss
o1.o9.2271 – Studienbeginn in München (Biologie)
oo.o7.2272 – Studentensommer in Moskau
oo.o6.2272 – Studentensommer in Bulgarien
o1.o7.2273 – Begegnung mit Philip Mikels

28.o2.2274 – Geburt der Zwillinge Michaela und Phil
28.o2.2276 – Studienabschluss (Biologie; Teilspezialisierungen Genetik und Astrobiologie)
o5.o4.2276 – Rekrutierung für Sparik-Einsatz
30.o6.2276 – Rückkehr vom Sparik-Einsatz
o7.o7.2276 – Beginn Grundausbildung OOS-Pilot
13.o1.2278 – Abschluss Grundausbildung OOS-Pilot
o2.o3.2278 – Start zu einem Einsatz mit der Zivilen Einsatzflotte auf der Station Antipluto
28.o3.2278 – Rückkehr von Antipluto
oo.oo.oooo – diverse Weiterbildungskurse in Sachen OOS-Pilot
20.o7.2279 – Start mit der OOS 15-38 Tatjana; Funktion: Copilot