jons Warén-Welt: Lexikon zu den einzelnen Geschichten
Zeitleiste – Stand bei Beginn von „Tatjana“, 2280

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über Ereignisse der Warén-Welt bis zum Beginn der Geschichte „Tatjana“.

jons Warén-Welt: Lexikon zu den einzelnen Geschichten
Zeitleiste – Stand bei Beginn von „Tatjana“, 2280

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über Ereignisse der Warén-Welt bis zum Beginn der Geschichte „Tatjana“.

bis 2199


2. Hälfte des 21. Jahrhunderts
Gründung der International Space Organisation (ISO). Es entwickelt sich eine echte ISO-Flotte.

2174
Prototyp eines Out-of-Orbit-Bootes wird von der ISO gestartet. Der Antrieb/das Schiff heißt allerdings noch nicht so.

2181
Der Begriff „Out of Orbit“ für das neue Antriebssystem etabliert sich.

7. Mai 2195
Der Mars wird als unabhängig deklariert.
Das Erdparlament wird umstrukturiert; ihm wird eigenes Militär unterstellt, eine eigene Polizei sowie eine Raumflotte. Letztere besteht de facto aus der Flotte der ISO.

2200 - 2249


Jahresmitte 2208
Baubeginn für das erste Serien-Schiff der OO-Klasse; systematischer Name: OOS 1-1

2209
OOS 1-2 wird gebaut, Start Jahresmitte

2210
OOS 1-3 wird gebaut, Start Jahresmitte

2213
Modifiziertes Schiff (OOS 2-1) wird gebaut, Start Jahresmitte
Raumflotte der Erde wird zur Vereinigten Raumflotte von Erde und Mars umgewandelt. Hauptquartier auf der Erde

Mai 2219
OOS 3-7 havariert. Einzige Überlebende: Jadwiga Podlasinska

26. 5. 2236
Philip Mikels wird in Florida geboren. Er wird später als Darsteller in der Serie „Einsatzflotte Raumsicherheit“ berühmt werden.

2250 - 2274


21. 9. 2253
Katharina Brauer wird in Dresden geboren.

2261
Die Existenz von Raumknoten wird bewiesen

2268
Die Raumstation London wird durch die Raumstation Santiago ersetzt

2268
Das Projekt der Kette wird aufgegeben. Es handelte sich um eine Kette von Raumstationen, die den leeren Raum zwischen unseren Sonnensystem und Proxima Centauri überbrücken sollten. Der OO-Antrieb erlaubte schnellere Reisen, so dass ein „Stationshopping“ nicht mehr nötig schien.

2270
Erste erfolgreiche Durchquerung eines Raumknotens mit einer unbemannten Sonde

1. 9. 2271
Katharina Brauer beginnt in München ein Biologie-Studium

1. 10. 2272
Pilotfilm zu „Einsatzflotte Raumsicherheit“ geht auf Sendung

2273
Es wird zum letzten Mal das Phänomen der Marsmühle beobachtet. Opfer des letzten Auftretens sind Pilot Johannes Eigen und die beiden Passagiere Manfred Klatow und Erina Sanjakowa.

2274
Philip Mikels ist mit einer Konzerttournee unterwegs. Dabei trifft er auf Katharina Brauer.

2275 - 2280


28. 2. 2275
Michaela und Phil Brauer (Kinder von Philip Mikels und Katharina Brauer) werden geboren.

27. 3. 2275
Episode „14 Sekunden“ der Serie „Einsatzflotte Raumsicherheit“ geht auf Sendung. Sie erzählt – ausnahmsweise – eine realen Fall im Zusammenhang mit der Marsmühle nach.

Juni/Juli 2275
Auf der Biostation Sparik verlieren die Menschen zunehmend die Kontrolle: Immer öfter kommt es zu immer schwereren Zwischenfällen, die – so stellt sich heraus – durch eine Gruppe von Wesen hervorgerufen werden, welche im Zusammenhang mit Terra-Forming-Strategien auf Sparik gezüchtet worden waren. Die Übergriffe der Wesen beziehen sich schließlich sogar auf Schiffe in der Umgebung der Station.

15. 7. 2275
Die Zivile Einsatzflotte erklärt Sparik zum Krisengebiet. Während die Menschen versuchen, die „Monster“ unter Kontrolle zu bringen, weiten diese ihren Aktionsradius aus und re/agieren immer heftiger.
Tomasz McMay und Frank Brown fliegen die erste Aktion, bei der sie Professor Kerin und sein Team von der Station holen.

Ende November 2275
Letzte Episode der Serie „Einsatzflotte Raumsicherheit“ geht auf Sendung

2. 1. 2276
Ricardo Thomas und Jon Donald werden zu den Sparik-Kämpfen beordert.

28. 2. 2276
Katharina Brauer beendet ihr Studium und bewirbt sich bei der Raumflotte um eine Pilotenausbildung.

1. 3. 2276
Die unbemannte Station Antipluto hört auf, Daten zu senden.

23. 3. 2276
Ein Einsatzteam fliegt zu Antipluto, kann die Ursache des Sendeausfalls aber nicht klären und kehrt zurück.

5. 4. 2276
Katharina Brauer ist für den Sparik-Einsatz rekrutiert worden. Sie gehört zu einem Team, dass eine neue Waffe gegen die „Monster“ einsetzen soll. Diesem Team gehören außerdem die Biologin Professor Evelyn Engel, sowie Ricardo Thomas, Jon Donald, Tomasz McMay und Frank Brown an.

April bis Juni 2276
Die beiden durch die Biologen verstärkten Teams unternehmen die maßgeblichen Attacken gegen die „Monster“ von Sparik; später wird diese Phase als „Endkampf“ bezeichnet werden. Es schließt sich eine lange Quarantäne an. Evelyn Engel stirbt in dieser Zeit an einer Infektion.

30. 6. 2276
Offizielles Ende der Sparik-Krise. An diesem Tag kehren die letzten beiden Teams (McMay und Brauer sowie Brown) zur Erde zurück.

Juli 2276
Ein Einsatzteam fliegt zu Antipluto, kann die Ursache des Sendeausfalls aber nicht klären. Es ersetzt die ausgefallenen Sender durch neue. Zurück bleibt eine Zweimann-Besatzung als Wachmannschaft.

7. 7. 2276
Katharina Brauer beginnt eine Grundausbildung als OOS-Pilot; Schulung durch die Zivile Einsatzflotte

13. 1. 2278
Katharina Brauer beendet die Grundausbildung als OOS-Pilot

3. 2. 2278
Ein Boot der Zivilen Einsatzflotte erreicht Antipluto, um die Wachmannschaft abzulösen. Bereits das Andocken wird nicht mehr bestätigt – die Stationssender sind erneut ausgefallen und auch das Boot antwortet nicht.

Februar 2278
Drei weitere ZV-Teams verschwinden im Moment der Ankunft bei Antipluto.

2. 3. 2278
Tomasz McMay und Frank Brown sowie Jon Donald und Katharina Brauer starten nach Antipluto.

28. 3. 2278
Tomasz McMay und Frank Brown sowie Jon Donald und Katharina Brauer kommen von Antipluto zurück.

30. 7. 2279
OOS 15-38 Tatjana startet zu ihrem 4. Flug. Mit an Bord: Katharina Brauer (Copilot) und Inéz Cartena (Ärztin).

28. 1. 2280
OOS 15-38 Tatjana passiert wie geplant einen Raumknoten, erreicht aber nicht das geplante Zielgebiet.